Fitnesstrainer Gehalt - WAS VERDIENT EIN FITNESSTRAINER?

Das Gehalt eines Fitnesstrainers liegt in Deutschland durchschnittlich zwischen 1.300 € und 3.000 € brutto. Es wird hier von einer 40-Stunden-Woche ausgegangen. Die Berufserfahrung, Qualifikation und die Region haben einen großen Einfluss auf das Gehalt. Das Geschlecht hat hingegen keinen signifikanten Einflüsse auf die Höhe des Gehalts. Männer und Frauen haben gleiche Perspektiven in ihrer Laufbahn und in der Vergütung als Trainer.

  • Standort / Region
  • Ausbildung / Lizenzen
  • Berufserfahrung
  • Angestellt oder Selbstständig
Fitnesstrainer Gehalt steigern

Das Fitnesstrainer Gehalt unterliegt starken regionalen Unterschieden. Laut www.gehaltsvergleich.com (stand August 2018) bekommen Fitnesstrainer in Baden-Württemberg das höchste Durchschnittsgehalt von 2.333 € brutto. Bayern ist mit einem Durchschnitt von 2.308 € an zweiter Stelle. Die Schlusslinie hingegen bilden Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg - mit einem durchschnittlichen monatlichen Bruttogehalt von 1.521 € und 1.550 €.

Region mtl. Einkommen im Durchschnitt (Brutto)
Baden-Württemberg 2.333 €
Bayern 2.308 €
Berlin 1.822 €
Brandenburg 1.550 €
Bremen 1.955 €
Hamburg 2.204 €
Hessen 2.021 €
Mecklenburg-Vorpommern 1.521 €
Niedersachsen 1.969 €
Nordrhein-Westfalen 1.996 €
Rheinland-Pfalz 1.758 €
Saarland 1.955 €
Sachsen 1.705 €
Sachsen-Anhalt 1.534 €
Schleswig-Holstein 1.787 €
Thüringen 1.696 €

Fitnesstrainer B-Lizenz Gehalt

Bist du beispielsweise als Fitnesstrainer oder Fitnesstrainerin mit B-Lizenz in einem Studio angestellt, liegt dein Gehalt im Durchschnitt bei 2.035 € brutto im Monat. Umgerechnet in den Stundenlohn sind das 14,13€. Aber auch hier gibt es regionale Unterschiede.

Fitnesstrainer A-Lizenz Gehalt

Die A-Lizenz ist die höchstmögliche Qualifikationsstufe für Fitnesstrainer. Dementsprechend ist auch das A-Lizenz Gehalt höher: Durchschnittlich kannst du bei einer 40-Stunden-Woche mit einem Gehalt von 2.000 € brutto rechnen.

Fitnesstrainer Gehalt steigern

Fitnesstrainer/innen mit einer bestimmten Spezialisierung können aufgrund der höheren Fachqualifikation und des spezifischen Fachwissens ein höheres Einkommen erzielen. Mit Spezialausbildungen und Weiterbildungen wie beispielsweise einer zusätzlichen Ernährungsberatung oder einer Spezialisierung auf bestimmte Trainingsgruppen oder Krankheitsbilder (zum Beispiel Training für Senioren oder bei Osteoporose) kannst du ein höheres Gehalt als Fitnesstrainer erwarten. Bietest du zudem auch Personal Training, Ausdauertraining, Krankengymnastik, Physio-Fitnesstraining oder Ähnliches an, hat das ebenfalls eine positive Auswirkung auf dein Einkommen als Fitnesstrainer.

Gehalt als selbstständiger Trainer

Wenn du selbstständig als Fitnesstrainer oder Fitnesstrainerin arbeitest, hängt dein Einkommen von deiner Erfahrung, deiner Fachkompetenz und von deinem Verhandlungsgeschick ab. Außerdem kannst du, je zufriedener deine Kunden mit dir sind, mehr Lohn für eine Personal Trainer Stunde kalkulieren.

Fitnesstrainer Stundenlohn

Die Sensibilisierung gegenüber Gesundheit und Fitness nimmt in den letzten Jahren immer mehr zu. Somit wächst auch die Gruppe der gesundheitsbewussten Menschen, die auch bereit ist, für qualifizierte Leistung angemessen zu bezahlen. Stundensätze von durchschnittlich 100 Euro für freiberufliche Trainer sind damit realistisch. Schwankungsbreite nach oben und unten sind immer denkbar. So gibt es Personaltrainer, für die 80 Euro pro Stunde viel Geld ist und etablierte Fitnesstrainer, die einen Stundenlohn von 200 Euro und mehr erzielen.

Du bist mit deinem Gehalt als Fitnesstrainer unzufrieden? Studioleiter und Fitnesstrainer Tim Kinalzyk gibt dir nützliche Tipps, wie du als Fitnesstrainer eine Gehaltserhöhung erreichst. -> Zum Buch In 15 Schritten zur Gehaltserhöhung

Wir helfen dir weiter

Buche jetzt deinen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch.