ernaehrungsberater-werden.html

Ernährungsberater Gehalt und Voraussetzungen

Du möchtest als Ernährungsberater arbeiten und fragst dich, wie hoch später dein Ernährungsberater Gehalt sein wird? Hier erfährst du, welche Vorraussetzungen dafür notwendig sind und mit welchen Gehalt du als Ernährungsberater rechnen kannst.

  1. Was verdient ein Ernährungsberater?
  2. Gehaltsunterschiede nach Bundesland
  3. Selbstständig als Ernährungsberater
  4. Ernährungsberater mit Spezialisierung
  5. Ernährungsberater mit Festanstellung
  6. Voraussetzungen
  7. Als Ernährungsberater im Ausland arbeiten
Ernährungsberater werden Voraussetzungen und Infos

Was verdient ein Ernährungsberater?

Das durchschnittliche Gehalt eines Ernährungsberaters liegt bei 2.100 € brutto pro Monat. Das entspricht in etwa einem Stundenlohn von 80 €. Als festangestellter Ernährungsberater liegt das Durchschnittsgehalt bei 1.900 € bis 2.100 € brutto. Regionale Unterschiede sowie die Berufserfahrung, Alter und Bundesland haben starkem Einfluss auf das Ernährungsberater Gehalt.

Gehaltsunterschiede nach Bundesland

Wie viel du als Ernährungsberater verdienst, variiert stark nach Bundesland. Das durchschnittliche höchste Bruttogehalt im Monat verdient ein Ernährungsberater in Niedersachsen. In Kontrast dazu steht das Bundesland Brandenburg mit dem niedrigsten Bruttogehalt pro Monat.

Bundesland mtl. Gehalt im Durchschnitt (Brutto)
Niedersachsen 3.600 €
Bayern 2.700 €
Nordrhein-Westfalen 2.100 €
Rheinland-Pfalz 2.000 €
Saarland 2.000 €
Sachsen 1.950 €
Schleswig-Holstein 1.800 €
Hessen 1.800 €
Baden-Württemberg 1.750 €
Bremen 1.750 €
Thüringen 1.600 €
Sachsen-Anhalt 1.550 €
Berlin 1.500 €
Hamburg 1.500 €
Mecklenburg-Vorpommern 1.500 €
Brandenburg 1.400 €

Gehalt als selbstständiger Ernährungsberater

Du kannst auch auf selbstständiger Basis als Ernährungsberater arbeiten und zum Beispiel in Schulen und Kitas, in Arztpraxen oder in Reha-Einrichtungen tätig sein. Hoch qualifizierte Ernährungsberater können bis zu 80 € pro Stunde verdienen.

Ernährungsberater mit Spezialisierung

Gerade in der Gesundheits- und Ernährungsbranche gibt es viele Weiterbildungsmöglichkeiten und weitere Spezialisierungen. Das Ernährungsberater Gehalt hängt mitunter auch davon ab, wie qualifiziert deine Ausbildung ist und ob du Weiterbildungen vorweisen kannst.
Als Gesundheitsmanager steht dir mit durchschnittlich 3.000 € das höchste Gehalt bevor. Im Kontrast dazu steht der Diätassistent, der weitaus weniger verdient. Die Gehälter können sich je nach Bundesland jedoch stark unterscheiden.

KOSTENLOSES SCHNUPPER-PAKET

Teste den Online Campus kostenlos und unverbindlich

Mit dem Schnupper-Paket hast du alle Informationen, die du brauchst, wenn du dich mit unserer Online-Ausbildung zum Ernährungsberater weiterbilden möchtest.

  • Digitales Infomaterial zu den Ausbildungsmöglichkeiten (in PDF-Form)
  • Kostenloser Testzugang für den Online Campus
  • Persönlicher Ansprechpartner

Jetzt anfordern

Gehalt als festangestellter Ernährungsberater

Als Ernährungsberater hast du verschiedene Jobchancen. Da die Behandlungskosten für Krankheiten und Beschwerden, die durch eine falsche Ernährung ausgelöst werden, immer höher werden, stellen zum Beispiel viele Krankenkassen ausgebildete Ernährungsberater mit entsprechendem Gehalt ein.

Ernährungsberater werden Voraussetzungen

Um Ernährungsberater zu werden, musst du das 18 Lebensjahr vollendet haben. Natürlich solltest du ein grundlegendes Interesse an Ernährung und dessen Einfluss auf den menschlichen Körper haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber empfehlenswert, da die Inhalte einer Ernährungsberater-Ausbildung zum Teil sehr ins Detail gehen.

Eine Weiterbildung zum Ernährungsberater bietet sich für wissbegierige Anfänger im Bereich Ernährung ebenso wie für Fachleute als Zusatzausbildung an.

Eine Ausbildung zum Ernährungsberater ist für dich geeignet, wenn du:

  • Interesse an Ernährung hast und dich weiterbilden möchtest
  • Deine eigene Ernährung auf Basis von fundiertem Wissen verbessern willst
  • Dich beruflich im Bereich Ernährungsberatung neu orientieren möchtest
  • Bereits im Gesundheits- oder Präventionsbereich berufstätig bist und eine Zusatzqualifikation suchst
  • Als Coach oder Trainer tätig bist und deine Expertise durch Ernährungsgrundlagen erweitern möchtest

Als Ernährungsberater im Ausland arbeiten

Nach dem erfolgreichen Absolvieren der Ernährungsberater-Ausbildung bist du perfekt gewappnet, um als selbstständiger Ernährungstrainer in Österreich tätig zu sein. Hierzu muss das Gewerbe bei der zuständigen Gewerbebehörde des Betriebsstandortes angemeldet werden.
Mit deinem lebenslang gültigen Zertifikat kannst du auch weltweit tätig sein. Vor allem in den USA werden immer mehr sogenannte "dieticians", also Diätassistenten, gesucht. Da in den USA die Nachfrage höher ist als in Deutschland, liegt das Jahresgehalt eines Ernährungsberaters im Durchschnitt bei 50.000 Dollar. Dafür kannst du dir dein Zertifikat zusätzlich auch auf Englisch ausstellen lassen, sodass du auch im Ausland als Ernährungsberater durchstarten kannst!

Standorte der Ernährungsberater-Ausbildung

Wir bieten dir verschiedene Städte als Prüfungsort in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz an, an denen du die Abschlussprüfung deiner Ernährungsberater Ausbildung ablegen kannst. Hier findest du die größten Städte:

Alle Prüfungsorte anzeigen